Viele aktive Menschen sind gerne auf dem Brett unterwegs, sei es auf dem Wasser mit dem Kite- oder Wakeboard oder auf dem Skateboard. In Südafrika geht das auch im Sand oder in den Bergen.

Sandboarding-Touren

Downhill Adventures in Kapstadt, die Pioniere des Sandboardings in Südafrika, organisieren spannende Touren nach Atlantis. Dies ist ein idyllischer Ort, der oft von der Filmindustrie wegen seiner feinsandigen, weißen Dünen und einmaligen Aussichten auf den Tafelberg als Kulisse genutzt wird. Man fährt von Kapstadt aus die Ostküste bis nach Betty’s Bay hoch und schon ist man im Dünenmeer.

Selbst in Johannesburg kann man Tagesausflüge zu den Sanddünen von Boksburg und Benoni’s Mount Mayhem am Witwatersrand East Rand machen. Alle Tourenleiter der etablierten Anbieter besitzen eine Ausbildung von Sandboard South Africa, der einzigen südafrikanischen Sandboarding Organisation, die international anerkannt ist.

Mountainboarding-Touren

Auch als Dirtboarding und Gelände-Boarding bekannt, steckt das Mountainboarding in Südafrika noch in den Kinderschuhen, wird aber immer beliebter. In Hazyview in der Provinz Mpumalanga werden Mountainboarding-Abenteuer auf wunderschönen Waldstrecken hinunter ins Sabie Valley organisiert.

Das Tiffendel Resort in den südlichen Drakensbergen ist ebenfalls ein natürlicher Hotspot für Mountainboarder. Interessantes Gelände gibt es am südlichen Zipfel Afrikas in Hülle und Fülle. Auf dem Board wird die Exkursion in die Natur zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.